Gutenberg Qualify


Titelanzeige

Person: Dröge, Rudolf (Autor) 
  
Titel: Zur Rolle von Sportvereinen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Rheinland-Pfalz
  
Dokument:
100002607.pdf (1.819 KB) PDF
Quelle: Mainz : Univ. 222 Seiten
Erscheinungsjahr:    2019
URN: urn:nbn:de:hebis:77-diss-1000026076
  
Dokumentart:
Buch Buch
Weitere Angaben zur Dokumentart:    Prüfungsarbeit
Sprache: Deutsch
Open Access: OpenAccess
Einrichtung: Institut für Politikwissenschaft
DDC-Sachgruppe:    Politik
ID: 100002607  Universitätsbibliothek Mainz
Hinweis:
Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte
Abstract: Diese Abschlussarbeit beleuchtet den Prozess der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Rheinland-Pfalz im Rahmen der Mitgliedschaft in Sportvereinen, wobei Fragestellungen zum Ablauf der Integration in den Sport sowie durch den Sport in die Gesellschaft beantwortet werden.
Als theoretische Grundlage wird dabei zunächst die Migration im gesellschaftlichen Kontext der Bundesrepublik Deutschland und speziell dem Bundesland Rheinland-Pfalz dargestellt. Im Anschluss daran werden Theorien gelingender Integration dargelegt sowie bisherige Forschungsergebnisse zur Thematik Integration und Sport aufgezeigt. Ferner wird das Programm "Integration durch Sport" des Deutschen Olympischen Sportbundes vorgestellt. Der empirische Teil dieser Arbeit basiert auf acht Experteninterviews mit Beteiligten des Programms "Integration durch Sport", welche Aufschluss darüber geben, auf welche Weise Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Rahmen von Sportvereinen abläuft. Es stellt sich heraus, dass Integration eine umfassende Aufgabe für alle beteiligten Personen darstellt und somit sowohl von den Menschen mit Migrationshintergrund als auch von den Mitgliedern der Ankunftsgesellschaft ein hohes Maß an Engagement erfordert, um zu gelingen. Ebenso zeigt sich, dass Sportvereine in der Lage sind ein förderliches Instrument in diesem Prozess darzustellen.
   
Weiteres Abstract: This thesis examines the process of integration of people with a migration background in Rhineland-Palatinate in the context of membership in sports clubs, whereby questions about the process of integration into sport and through sport in society are answered.
The theoretical basis for this is first of all the migration in the social context of the Federal Republic of Germany and especially the state of Rhineland-Palatinate. Afterwards, theories of successful integration will be presented as well as previous research results on integration and sport. Furthermore, the program "Integration durch Sport" of the German Olympic Sports Confederation will be presented. The empirical part of this thesis is based on eight expert interviews with participants of the program "Integration durch Sport", which should demonstrate in which integration of people with a migration background in the context of sports clubs takes place. It turns out that integration is a comprehensive task for all people involved and therefore requires a high level of commitment from both the people with a migrant background and from the members of the Society in order to succeed. It also shows that sports clubs are able to present a beneficial instrument in this process.
   
  
Verfügbarkeit prüfen:    URN (urn:nbn:de:hebis:77-diss-1000026076)
 


Im   
Impressum