Mauk, Marlene: Einstellungen zur Demokratie in Kambodscha : Niveau und Determinanten der Demokratieunterstützung
Gutenberg Qualify


Titelanzeige

Person: Mauk, Marlene (Autor) 
  
Titel: Einstellungen zur Demokratie in Kambodscha : Niveau und Determinanten der Demokratieunterstützung
  
Dokument:
3239.pdf (2.036 KB) PDF
Freie Schlagwörter (Deutsch): Demokratieunterstützung, Kambodscha, Modernisierungstheorie, Südostasien
Freie Schlagwörter (Englisch): support for democracy, Cambodia, modernization theory, Southeast Asia
Quelle: Mainz : Univ.
Erscheinungsjahr:    2011
URN: urn:nbn:de:hebis:77-32397
  
Dokumentart:
Buch Buch
Weitere Angaben zur Dokumentart:    Prüfungsarbeit
Sprache: Deutsch
Open Access: OpenAccess
Einrichtung: FB 02: Sozialwissenschaften, Medien und Sport
DDC-Sachgruppe:    Politik
ID: 3239  Universitätsbibliothek Mainz
Hinweis:
Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte
Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie stark die Unterstützung eines demokratischen politischen Systems in der kambodschanischen Bevölkerung ist und welche Faktoren auf der Mikroebene die Demokratieunterstützung in Kambodscha beeinflussen. Hierfür werden das Unterstützungsmodell von Dieter Fuchs und die Modernisierungstheorie von Seymour Lipset für die Analyse von Einstellungen in einem autoritären politischen System modifiziert und entsprechend angepasste Hypothesen [zum Einfluss der Modernisierungsfaktoren auf die Demokratieunterstützung] formuliert. Nachdem die im Datensatz vorhandenen Einzelindikatoren zu Faktoren verdichtet und Probleme des Demokratieverständnisses
und der Item-Nonresponse diskutiert wurden, werden Daten der zweiten Welle der Asian Barometer Survey 2008 analysiert. Die empirischen Ergebnisse zeigen zwar, dass eine substantielle Minderheit das autoritäre Regime des Landes und seine Entscheidungsträger kritisch betrachtet, die Bindung an liberal-demokratische Werte aber eher schwach ausgeprägt ist. Bi- und multivariate Analysen deuten auf einen Einfluss von Faktoren wie Bildung, Einkommen und Wohnort hin und bestätigen somit weitgehend die Modernisierungstheorie, allerdings mit einer bedeutsamen Abweichung: Größere Zufriedenheit mit der eigenen wirtschaftlichen Lage führt zwar zu einer stärkeren Bindung an demokratische Werte, gleichzeitig aber auch zu einer größeren Unterstützung des autoritären Regimes und seiner Entscheidungsträger.
   
Weiteres Abstract: This thesis deals with the question how high the level of support for a democratic political system is in Cambodia and which factors influence democratic support at the micro level. In order to approach these questions the author uses the model of support developed by Dieter Fuchs to analyze whether the modernization factors postulated by Seymour Lipset have an influence on democratic support at the individual level. To analyze those attitudes in the authoritarian context of the Cambodian political system some modifications are made to the theoretical concepts used. After condensing the single indicators available from the data to several factors representing the different levels of Fuchs’s concept and discussing problems of varying conceptions of democracy and item nonresponse the analysis is then conducted using data from the 2008 Asian Barometer Survey. The empirical results show a substantial minority being critical of both the authoritarian regime and its incumbents but support for
liberal democratic values remains shallow. Bi- and multivariate analyses suggest an influence of modernization factors such as education or income, confirming Lipset’s theory with one important exception: Higher satisfaction with their personal economic situation does indeed lead to stronger support for democratic values among Cambodians, but at the same time also boosts/strengthens/increases support for the authoritarian regime and its incumbents.
   
  
Verfügbarkeit prüfen:    URN (urn:nbn:de:hebis:77-32397)
 


Im   
Impressum