Krollmann, Regine: MoVimento 5 Stelle - Fortführung des italienischen Rechtspopulismus?
Gutenberg Qualify


Titelanzeige

Person: Krollmann, Regine (Autor) 
  
Titel: MoVimento 5 Stelle - Fortführung des italienischen Rechtspopulismus?
  
Dokument:
3748.pdf (1.692 KB) PDF
Quelle: Mainz : Univ.
Erscheinungsjahr:    2013
URN: urn:nbn:de:hebis:77-37486
  
Dokumentart:
Buch Buch
Weitere Angaben zur Dokumentart:    Prüfungsarbeit
Sprache: Deutsch
Open Access: OpenAccess
Einrichtung: FB 02: Sozialwissenschaften, Medien und Sport
DDC-Sachgruppe:    Politik
ID: 3748  Universitätsbibliothek Mainz
Hinweis:
Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte
Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird analysiert, ob die neue italienische Partei MoVimento 5 Stelle (M5S) eine rechtspopulistische Partei ist. Darüber hinaus wird mithilfe eines Vergleichs mit Berlusconis Partei Popolo della libertà (PDL) erörtert, ob das M5S den italienischen Rechtspopulismus fortführt. Das M5S wurde im Jahre 2009 von dem italienischen Komiker Beppe Grillo gegründet und zog nach seiner ersten Teilnahme an nationalen Wahlen im Jahre 2013 als zweitstärkste Partei in das italienische Parlament ein. Mit seiner Anti-Establishment-Programmatik und der Ablehnung der etablierten Parteien ähnelt das M5S nicht nur Berlusconis Partei PDL, sondern auch den rechtspopulistischen Parteien, die seit den 1980er Jahren in Westeuropa beständig an Relevanz gewonnen haben. Diese Parteien polemisieren gegen Politiker und Parteien, stellen die Legitimität von Minderheitenrechten und die Prinzipien der repräsentativen Demokratie in Frage. Organisatorisch gruppieren sie sich um einen charismatischen Anführer, dessen Anspruch es ist, die ‚Stimme des Volkes‘ zu repräsentieren. Diese und andere zentrale Charakteristika sind Gegenstand des theoretischen Teils dieser Arbeit. Die Analysedimension sind ‚Programmatik‘ und ‚Organisation‘. Die letztgenannte Kategorie wird in ‚interne Organisationsstruktur‘ und ‚Kommunikation‘ unterteilt. Die Basis der Analyse bilden Parteidokumente (Wahl- und Parteiprogramme, Parteistatuten, Blogeinträge), Experteneinschätzungen und die Forschungsliteratur. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass es sich beim M5S nicht um eine rechtspopulistische, sondern um eine populistische Partei mit linken Elementen handelt. Den italienischen Rechtspopulismus, wie ihn Berlusconis Partei pflegt, führt sie folglich nicht fort. Sie zeigt in der Organisation starke Parallelen, da beide Parteien von ihren Anführern dominiert werden. Aber das M5S hat eine stark web-basierte Organisationsform und vertritt Umweltthemen, was keine typischen Merkmale rechtspopulistischer Parteien sind. Darüber hinaus vertritt es keine nationalistischen Position, was hingegen konstitutiv für Rechtspopulismus ist.
   
Weiteres Abstract: This paper analyzes whether the Italian party MoVimento 5 Stelle (M5S) can be considered a right-wing populist party. Furthermore, the question is answered whether M5S can be regarded as carrying on with the tradition of Italian right-wing populism by comparing M5S with Berlusconi- party Popolo della libertà (PDL). M5S was founded in 2009 by the comedian Beppe Grillo and entered national parliament as the second-strongest party in 2013. Criticizing the establishment and mainstream parties, M5S does not only resemble PDL, but also the right-wing populist parties which have gained considerable influence in Western Europe since the eighties. These parties polemicize against parties and politicians and challenge the legitimacy of minority rights and the principles of representative democracy. Their organizational structure is centered on one charismatic leader who claims to represent ‘the voice of the people.’ These, as well as other characteristics are discussed in the theoretical part of this thesis. The main categories of analysis are ‘Party Program’ and ‘Organization.’ The latter category is further subdivided into ‘Internal Organizational Structure’ and ‘Communication’. My analysis is based upon party documents (party programs, party statutes, blog entry), and research literature. The results show that M5S is not a right-wing populist, but a populist party with left-wing elements. Thus, M5S does not continue Italian right-wing populism as employed by Berlusconi- party, yet strong parallels can be asserted as both parties have a strong leader figure. However, in contrast to Berlusconi- party, M5S has a strong web-based type of organization, and represents environmental-issues which are not typical features of right-wing populist parties. Furthermore, M5S is not concerned with nationalist issues which are constitutive of right-wing populism.
   
  
Verfügbarkeit prüfen:    URN (urn:nbn:de:hebis:77-37486)
 


Im   
Impressum