Gutenberg Qualify


Titelanzeige

Person: Binard-Kühnel, Yvonne (Autor) 
  
Titel: Quantifizierung von Steinschlagrisiken an Straßen
  
Dokument:
677.pdf (12.920 KB) PDF
Freie Schlagwörter (Deutsch): Steinschlagrisiko an Verkehrswegen
Quelle: Mainz : Univ.
Erscheinungsjahr:    2004
URN: urn:nbn:de:hebis:77-6773
  
Dokumentart:
Buch Buch
Weitere Angaben zur Dokumentart:    Dissertation
Sprache: Deutsch
Open Access: OpenAccess
Einrichtung: FB 09: Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften
DDC-Sachgruppe:    Geowissenschaften
ID: 677  Universitätsbibliothek Mainz
Hinweis:
Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte Informationen zu den Nutzungsrechten unserer Inhalte
Abstract: Thema: Quantifizierung von Steinschlagrisiken an Straßen

Die Einschätzung eines bestehenden Steinschlagrisikos an Verkehrswegen ist in Gebirgs- und Mittelgebirgsregionen seit jeher eine Aufgabe, die mit verschiedensten Methoden und unterschiedlichem Aufwand bearbeitet wird. In der vorliegenden Untersuchung werden die maßgebenden Parameter zur Beschreibung einer Böschung aufgenommen und bewertet.

Es wurde ein Arbeitsblatt entwickelt, in dem festgelegte Parameter erfasst werden, die teils mit Ankreuztechnik, teils mit der Eingabe von Daten, im Computer notiert werden. Das Arbeitsblatt umfasst vier Themenbereiche: Allgemeine Daten, Angaben zur Geometrie der Böschung, Angaben zum Verkehr und Angaben zum Gestein und Gebirge.

Ein Computerprogramm, das auf der Basis der Software Excel von Microsoft erstellt wurde, vergibt nach der Dateneingabe Bewertungspunkte (1. Bewertungsschritt). Es werden Summen gebildet und die Teilbereiche bewertet (2. Bewertungsschritt). Jeder
Teilbereich besitzt drei Bewertungsklassen. Die Verknüpfung der Bewertung der Teilbereiche Geometrische Angaben und Angaben zum Gestein und Gebirge stellt die eigentliche Risikoeinschätzung dar (3. Bewertungsschritt). Es gibt drei Einstufungen zur Beschreibung des Risikos:

ð Der Verkehr ist durch Steinschlag sehr gering gefährdet.
ð Der Verkehr ist durch Steinschlag gering gefährdet. Eine Detailüberprüfung muss erfolgen, da eine Gefährdung nicht auszuschließen ist.
ð Der Verkehr ist gefährdet. Es besteht ein hohes Steinschlagrisiko.

Bewertungen und Hinweise zu den Teilbereichen Allgemeine Daten und Angaben zum Verkehr kann der Anwender nach eigenem Ermessen zusätzlich nutzen. Die abschließende Risikoeinschätzung erfolgt durch den Anwender bzw. einen Sachverständigen.
   
Weiteres Abstract: Summary

The assessment of an existing risk of rock fall or rock avalanche is in
mountainous regions since ever a task that can be handled by various methods und different expense. The actual investigation is an attempt, to record and to balance the characteristics, which describe the state of a slope, with a simple and economical method. These characteristics depend on the different properties of a rock and its status of weathering. The developed method is to facilitate the risk assessment of slopes along roads in highlands.

A form is developed to register the important characteristics partly by ticking in a checklist, partly by notifying measured data. The form has four sections with following subjects:

· General data to describe the location
· Data to describe the topography of the slope
· Data to characterise the traffic flow
· Data of rock mechanics (petrography, structure and texture)

In a first step the software on basis of Microsoft-Excel gives rating-points (1st step of rating). Then in a second rating step these rating points are summed up and give
values for different sections (topography, rock mechanics). Each section is classified in three classes. The combination of the valuing of these sections is the assessment of risk. There are three classes to characterise the risk:

Ø Very low risk of rock fall for traffic
Ø Low risk of rock fall for traffic. But as a risk cannot be excluded a special investigation is necessary
Ø High risk for traffic. A high risk of rock fall is given.

In addition the valuation and hints for the sections "general data" and "traffic flow" can be utilised by the user.

The user accomplishes the final risk assessment.
   
  
Verfügbarkeit prüfen:    URN (urn:nbn:de:hebis:77-6773)
 


Im   
Impressum